Zurück zur Startseite

01.04.2015

Besuch beim RAW-Tempel e.V.

Am Mittwoch, den 1. April, besuchte Steffen Zillich den RAW-Tempel e.V. auf dem Gelände des ehemaligen Reichsbahnausbesserungswerk Franz Stenzer an der Revaler Straße 99. Bereits 1998 wurden Teile des Geländes von KünstlerInnen in Besitz genommen, um Raum für künstlerische und soziokulturelle Aktivitäten zu schaffen. Seitdem initiiert der daraus hervorgegangene RAW-Tempel e.V. diverse kulturelle Veranstaltungen bzw. Projekte und arbeitet zu diesem Zweck mit ca. 65 ProjektpartnerInnen zusammen. In den Gesprächen ging es u.a. um die Zukunftsperspektiven des Vereins und die Möglichkeiten seine Arbeit auch in Zukunft fortsetzen zu können, unabhängig von den sich häufig ändernden Eigentumsverhältnissen auf dem Gelände und den Verwertungsinteressen der Eigentümer, bzw. Investoren. Steffen Zillich sicherte dem RAW e.V. seine Unterstützung zu und betonte die Bedeutung der Arbeit des Vereins für die alternative Kulturszene in Friedrichshain-Kreuzberg und darüber hinaus.