www.Steffen-Zillich.de


18.03.2016

Kranzniederlegung anlässlich des 168. Jahrestages der Märzrevolution

Friedhof der Märzgefallenen

Steffen Zillich besuchte am Freitag, den 18. März 2016, anlässlich des 168. Jahrestages der Märzrevolution, die feierliche Kranzniederlegung auf dem Friedhof der Märzgefallenen im Volkspark Friedrichshain. Die (März-)Revolution von 1848 steht in vielen Ländern Europas für Forderungen nach sozialer Gerechtigkeit, Freiheit, Gleichheit und Demokratie. Um diese Werte zu bewahren, brauchen wir Orte positiver Erinnerungskultur, die die Geschichte unserer Demokratie zeigen. Der Friedhof der Märzgefallenen, der versteckt im Volkspark Friedrichshain liegt, ist ein solcher Ort, der eigens für die Berliner Opfer der Revolution errichtet wurde. Seine historische Bedeutung ist genauso groß wie die der Bundesfestung Rastatt und der Frankfurter Paulskirche. Der Paul Singer Verein engagiert sich seit langem für eine angemessene Würdigung des Friedhofs der Märzgefallenen und seine Entwicklung zu einer nationalen und europäischen Gedenkstätte. Gefördert durch die Stiftung Deutsche Klassenlotterie Berlin konnte die Friedhofsanlage würdig instand gesetzt und eine multimediale Ausstellung geschaffen werden.

Quelle: http://www.steffen-zillich.de/willkommen/unterwegs/kranzniederlegung_anlaesslich_des_168_jahrestages_der_maerzrevolution/